Wuppertal/Düsseldorf: Tag der Offenen Tür im Wasserwerk Benrath

Vom Benrather Wasserwerk aus werden die westlichen Wuppertaler Stadtteile mit Trinkwasser versorgt. Bis zu 3000 Kubikmeter Rohwasser pro Stunde kann die Anlage in Benrath zu Trinkwasser aufbereiten. Im vergangenen Jahr lieferte das Wasserwerk 6 Millionen Kubikmeter Wasser an die Verbraucher in Wuppertal.

Dass das älteste Wuppertaler Wasserwerk in Düsseldorf liegt, hat historische Gründe. Im 19. Jahrhundert konnten sich die Elberfelder und die Barmer Stadtväter nicht auf eine gemeinsame Trinkwasserversorgung einigen. Die Stadt Elberfeld eröffnete daher 1879 ihr Wasserwerk am Rhein, wo so genanntes Rheinuferfiltrat aus Brunnen gefördert wird. Die Barmer holten ihr Wasser zunächst von der Ruhr, bevor 1901 die erste Talsperre mit angeschlossenem Wasserwerk in Herbringhausen in Betrieb ging. Diese Doppelllösung – Grundwasser vom Rhein und Oberflächenwasser aus Talsperren – hat bis heute Bestand und führt unter anderem dazu, dass es im Wuppertaler Stadtgebiet unterschiedliche Härtegrade im Trinkwasser gibt. Weitere Informationen zur Geschichte der Wasserversorgung von Wuppertal hier.

Am Samstag, dem 6. September stehen die Türen des Wasserwerks in Düsseldorf-Benrath (Am Trippelsberg 3) von 10 bis 17 Uhr offen. Geboten werden eine Wasserwerksbesichtigung mit individuellen Führungen zu besonderen Themen, alles rund um das Thema Trinkwasseraufbereitung, eine Ausstellung zu 60 Jahren WSW sowie Kindereisenbahn. Luftballons, Gewinnspiel, Wassermobil, Kaffee und Kuchen, Grillwürstchen und Getränke warten auf viele Besucherinnen und Besucher vor allem aus Wuppertal.

In Benrath steht die (Kinder-) Eisenbahnanlage der Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaft der Wuppertaler Stadtwerke  AG (VhAg). Obwohl noch im Aufbau befindlich hat sie bereits rund 1,5 Kilometer Gleislänge! Am Samstag dreht sie für die Kinder und mit den Kindern ihre Runden.

Die VhAg bietet die Möglichkeit, mit den Oldtimerbussen das Wasserwerk in Düsseldorf Benrath zu besichtigen. Er wird mit seinen Diesel-Oldtimern den Gratis-Pendelverkehr vom Elberfelder Döppersberg nach Benrath durchführen. Die kostenlosen Shuttle Busse verkehren am Samstag ab Wuppertal Hbf Haltestelle 3 (Islandufer) – im 20 Minuten Takt – ab 9:40 Uhr bis 16:00 Uhr (letzte Abfahrt nach Düsseldorf).

Quelle: Pressemitteilungen der WSW und des Bergischen Rings

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag