Industriekultur

Magazin für Denkmalpflege, Landschaft, Sozial-, Umwelt- und Technikgeschichte

Amstetten/Österreich: Übergabe der neuen Eisenstraße-Museen-Website

In Form einer praktischen Vorführung am Museumstag 2008 navigierten die beiden Maturantinnen der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe in Amstetten durch die von ihnen gestaltete Website, welche den praktischen Teil ihrer Maturaarbeit darstellte. Mit wenigen Klicks gelangt der Besucher zu weiteren Informationen wie den Museumsinhalten, Öffnungszeiten, Sonderausstellungen oder Kontaktdaten der Museen. „Zusammengerechnet arbeiteten wir 350 Stunden am gesamten Maturaprojekt und sind nun schon ein wenig stolz auf das vollendete Werk“, meinte Stefanie Loibl. „Wir lernten auch sehr viel in diesem realen, für uns neuen Projektfeld, wie soziale Kompetenz durch unsere gemeinsame Teamarbeit, sowie der Zusammenarbeit mit den Museen und dem Kulturpark Eisenstraße“, fügte Simone Widhalm an.

Amst_b450.JPG
Dir. Marianne Schallauer bedankte sich bei Simone Widhalm und Stefanie Loibl für deren Engagement an der Gestaltung der gemeinsamen Eisenstraße-Museen Website

Wurde in den letzten Jahren die Qualität der museumspädagogischen Präsentation mit dem Kinderprogramm „Ferraculus auf Schatzsuche“, die Objekt- und Archivsichtung und -präsentation gemeinsam verbessert, steht der zukünftige Schwerpunkt nun in der Vermarktung und der weiteren Qualitätssteigerung der einzelnen Museen im Vordergrund. Mittels persönlichem Engagement von MuseumsmitarbeiterInnen, regionalen Akteuren und Vereinen, aber auch Einzelinitiativen, wie die beiden Maturantinnen, kann der begonnene, erfolgreiche Weg weiterbeschreitet werden.

Amst_c450.JPG
Mag. Richard Schmid, Direktor der HLW Amstetten, mit „seinen“ beiden Maturantinnen Simone Widhalm und Stefanie Loibl

(Pressemitteilung: Martin Aigner, Ybbsitz)