Augsburg: Eine Stadt feiert 150 Jahre Rudolf Diesel

Mit einem Festakt wurde, wie die Veranstalter mitteilten, der Geburtstag am 18. März im Rathaus gefeiert. In einer Rede würdigte Oberbürgermeister Dr. Paul Wengert die Leistungen Diesels und stellte seine Bedeutung für die Stadt heraus. In einer kleinen Ausstellung kann man sich im Rathaus täglich von 10 bis 18 Uhr über die Person und den Dieselmotor informieren.

Wer mehr wissen will, sollte die Jubiläumsausstellung im MAN-Museum Augsburg besuchen, die bis zum 6. Juni wochentags auf Anmeldung, an Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 16 Uhr geöffnet ist. Auch hier stehen der Erfinder und sein Motor im Mittelpunkt. Neben Kapiteln über die Stadt zur Zeit Diesels und die gesellschaftlichen und kulturellen Aspekte seiner Erfindung werden werden aber auch Geschichte und Gegenwart der MAN sowie die heutige Verbreitung des Dieselmotors dargestellt.

Unter dem Titel „Diesel als Sozialreformer“ ist vom 16. März bis 14. April eine Ausstellung über den „Solidarismus“ in der City-Galerie am Holbeinplatz zu sehen.

Aus Anlass des Diesel-Geburtstages findet am Ostermontag im Bahnpark Augsburg eine Fahrzeugausstellung statt. Die Veranstalter versprechen „eine vielzahl moderner und historischer Diesellokomotiven, Traktoren, Feuerwehrfahrzeuge, Nutzfahrzeuge von MAN, Busse usw… kurz alles, was auf Schiene und Strasse von Dieselmotoren angetrieben wird.“ Ein Kinderprogramm und eine Ausstellung zur Geschichte der Diesellokomotive werden ebenfalls geboten. (http://www.bahnpark-augsburg.de

Am 1. Mai wird eine „Localbahnfahrt durch die Augsburger Kultur- und Industriegeschichte“ angeboten, bei der auf Gleisen der „Augsburger Localbahn“ mit eigenen Dieselloks die Industrie- und Arbeiterwohn-Gebiete Augsburgs erkundet werden.

Historische Führungen, Lesungen, Filme und Theaterstücke sowie die Einbindung Diesels bei jährlichen Veranstaltungen wie dem Maxstrassenfest und dem Marathon runden das Programm ab. Maßgeblich an der Organisation des Festprogramms beteiligt ist neben der Stadt Augsburg die Firma MAN Diesel SE (http://www.mandiesel.com).

Weitere und nähere Informationen unter: www.diesel-2008.de

oder über das Verkehrsamt der Stadt Augsburg: http://www.regio-augsburg.de

 

 

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag