Deutsches TICCIH-Nationalkomitee

­Das Deutsche TICCIH-Nationalkomitee ist der Zusammenschluss der deutschen TICCIH-Mitglieder.

TICCIH ist eine Anfang der 1970er Jahre entstandene­, weltweit vertretene Organisation von Aktiven im Bereich Industriekultur / Industriearchäologie. Zur Website von TICCIH International (Präsident: Prof. Patrick Martin, USA):

­TICCIH =
The International Committee for the Conservation of the Industrial Heritage

Sprecher des Deutschen TICCIH-Nationalkomitees: Dipl.-Ing. Norbert Tempel, Dortmund

c/o LWL-Industriemuseum, Grubenweg 5, 44388 Dortmund­
Tel. 0231-6961-137, norbert.tempel@lwl.org

TICCIH International Board-Mitglied: Prof. Dr. Helmuth Albrecht,
IWTG – Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte, TU Bergakademie Freiberg (Sachsen)

Deutscher Geschäftsführer: Dr. Alexander Kierdorf, Köln (kierdorf_indukult@gmx.de)

Organ: Zeitschrift  „Industriekultur“­ und Online-Portal www.industrie-kultur.de. Ein nach Bedarf erscheinender elektronischer Newsletter informiert Mitglieder und Freunde von TICCIH Germany über aktuelle Entwicklungen. Wenn Sie Interesse am Bezug des Newsletters und weiterer Rundschreiben haben, melden Sie sich bitte bei Norbert Tempel.

Austausch

­Die Mitglieder des Deutschen TICCIH-Nationalkomitees treffen sich regelmäßig zweimal im Jahr. Die Frühjahrsveranstaltung wird individuell festgelegt; Etwa alle zwei Jahre findet eine Exkursion gemeinsam mit der Zeitschrift Industriekultur statt.

Das Treffen im Herbst findet im Rahmen der Jahrestagung der Georg-Agricola-Gesellschaft jeweils Ende August statt.

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit bei TICCIH Deutschland oder Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft haben, wenden Sie sich bitte bei Norbert Tempel oder Alexander Kierdorf (s.o.).

Das deutsche TICCIH-Nationalkomitee beteiligt sich regelmäßig an Veranstaltungen von ICOMOS Deutschland sowie anderen Institutionen aus dem Bereich der Industriedenkmalpflege und Industriearchäologie.

Verschiedenes

Internationaler TICCIH-Kongress Freiberg 2009

Vom 30. August bis 5. September 2009 richtete das Deutsche TICCIH-Nationalkomitee mit mehreren Partnern die Internationale TICCIH-Konferenz in Freiberg/Sachsen aus . Eine Vorstellung der Veranstaltung in deutscher Spache finden Sie hier. Eine Publikation ausgewählter Tagungsbeiträge ist veröffentlicht worden und kann beim Sächsischen Industriemuseum in Chemnitz bestellt werden (bitte anklicken).


Charta von Nischnij Tagil

Abschließend die 2003 verabschiedete „Charta von Nischnij Tagil“, das internationale Grundsatzpapier der Industriedenkmalpflege, in englischer und deutscher Fassung.


Einsatz des Deutschen TICCIH-Nationalkomitees für den Erhalt des Flusskraftwerks Rheinfelden

– regelmäßige Meldungen auf www.industrie-kultur.de

Downloads:

Schreiben des Deutschen TICCIH-Nationalkomitees an ICOMOS Deutschland vom 31. 3. 2010

Schreiben von TICCIH International an ICOMOS Deutschland

Schreiben des Deutschen TICCIH-Nationalkomitees an Landtag BW vom 15. 7. 2010

Bericht über Rheinfelden in der Industriekultur 1/2010 ­
­