Kategorie-Archiv: Vortrag(sreihe)

Wetter feiert 200 Jahre Harkort


Die heutige Firma Demag Cranes and Components geht auf die vor 200 Jahren von dem westfälischen Industriepionier Friedrich Harkort gegründete Mechanische Werkstätte zurück. Auf der Burg Wetter errichtete Harkort Werkstätten zum Bau von Dampfmaschinen und einen Hochofen, 1826 stieg er mit einem ersten Puddelwerk in die Stahlerzeugung ein…

Zum Jubiläum des 200. Jahrestags der Unternehmensgründung werden in Wetter ein Reihe von Veranstaltungen durchgeführt, darunter Vorträge und ein Tag der offenen Tür bei der Demag am 7. September 2019. Die Demag hat eine Chronik veröffentlicht und präsentiert auf ihrer Internetseite www.demag200.com Daten zur Historie und aktuellen Unternehmensentwicklung sowie eine Veranstaltungsübersicht.

(Text: Norbert Tempel)

 

Berlin: 2019 Vorträge zur Ingenieurbaukunst in Berlin in der Reihe „Praktiken und Potenziale von Bautechnikgeschichte“

Auch wenn es in Berlin keine großen Ströme zu überbrücken galt, sind hier seit Jahrhunderten viele und vielfältige Zeugnisse hochwertiger Ingenieurbaukunst entstanden. Manche davon, wie der Anhalter Bahnhof oder auch die Deutschlandhalle, gingen durch Kriegs- und Nachkriegszerstörungen verloren. Zahlreiche herausragende Beispiele aber sind erhalten; in jüngerer Zeit kamen weitere spannende Bauten hinzu. Oft stehen sie in Verbindung mit außerordentlicher Architektur und sind allseits bekannt. Andere hingegen sind eher unscheinbar und neuerlich vom Abriss bedroht…

Weiterlesen

Wuppertal: Generationswechsel im „Netzwerk Industriekultur Bergisches Land e.V.“


Der auch kurz „Bergnetz“ genannte Zusammenschluss bergischer Museen mit Industrie- und Geschichtsbezug stellt sich neu auf: Bedingt durch den Wechsel an der Spitze mehrerer beteiligter Museen erneuerte sich jüngst auch der Vereinsvorstand. Neuer Vorsitzender ist Lars Bluma vom Historischen Zentrum Wuppertal/Engels-Haus, stellvertretend führt Sandra Bauer vom Bergischen Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe in Bergisch Gladbach-Bensberg…

Weiterlesen

Berlin: Vortrag „Utopie und Industrie: Leichtbauarchitektur in Berlin und Dessau“ am 20. November 2018

Ausgehend von utopischen Anfängen bei Paul Scheerbart und Bruno Taut in Berlin wird durch Hugo Junckers und seinem Flugzeugbau in Dessau die Leichtbauweise auch für die Architektur weiterentwickelt. Das leichte Haus als eine Innovation, die aus der Verbindung von Utopie, Industrie und Architektur entsteht. Der Vortag von von Prof. Dr. Walter Scheiffele (Kunsthochschule Weissensee) führt ein in Prozesse und Akteure der Geschichte, die auch heute für die kreativen und innovativen Kräfte in Städten von Interesse sind…

Weiterlesen

Dortmund: „RevierGestalten – Von Orten und Menschen“ im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern ab dem 23. Februar 2018

titelbild_quer_2000
Die Schau zum Ende des Steinkohlenbergbaus richtet den Blick auf Orte des Wandels und stellt Frauen und Männer vor, die den Prozess beeinflusst und miterlebt haben. Fotografien, Filme, Dokumente und Exponate wie Modelle, Banner, Werkzeuge, Kleidungsstücke und Instrumente veranschaulichen, so die Initiatoren weiter,  den Weg von der Zeche zum Museum, den Kampf um Zechensiedlungen sowie die Umnutzung industrieller Gebäude. In Videos erzählen Nachfahren ehemaliger „Zolleraner“, welche Spuren die Bergbauvergangenheit in ihrem Leben hinterlassen hat…

Weiterlesen