Kategorie-Archiv: Konferenz

Hagen: Werkstatt-Gespräch V: Handwerk – Werkzeug – Computer. Modernes Handwerk in Sammlung, Präsentation und Vermittlung von Museen am 19. Oktober 2017

2017 widmet das LWL-Freilichtmuseum Hagen seine Sonderausstellung einem relativ jungen Handwerk, das in den Sammlungen der Museen bisher kaum vertreten ist – dem Kfz-Handwerk. Die Ausstellung „Läuft wieder“. Zu Besuch in einer Kfz-Werkstatt der 1960er-Jahre“ ist Ausgangspunkt für das diesjährige Werkstatt-Gespräch, das sich der Frage nach dem Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln von modernem Handwerk im Museum widmet…

Weiterlesen

Augsburg: Internationale Studien zur UNESCO-Bewerbung als Buch veröffentlicht

„Augsburg und die Wasserwirtschaft. Studien zur Nominierung für das UNESCO-Welterbe im internationalen Vergleich“ ist der Titel des soeben erschienenen, 248 Seiten starken wissenschaftlichen Aufsatzbandes, den die Stadt Augsburg im Rahmen ihrer Bewerbung um die Aufnahme von „Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg“ in die Liste die UNESCO-Welterbes herausgegeben hat…

Weiterlesen

Bochum: Tagung „Boom – Crisis – Heritage. King Coal and the energy revolutions after 1945“ am 14. bis 16. März 2018 im Deutschen Bergbau-Museum

Die Tagung wird im Rahmen des Forschungsprojektes „Vom Boom zur Krise: Der deutsche Steinkohlenbergbau nach 1945“ vom Fachbereich Bergbaugeschichte und dem Montanhistorischen Dokumentationszentrum (montan.dok) am Deutschen Bergbau-Museum in Kooperation mit dem Historischen Institut Ruhr-Universität Bochum sowie der TU Bergakademie Freiberg organisiert…

Weiterlesen

Marl: 100 Stunden Brutalismus – Sommerakademie Ruhrmoderne vom 26. bis 30. Juli 2017

Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es eine solche Dichte großartiger wie auch fataler Beispiele Bauten der Nachkriegsmoderne wie im nördlichen Ruhrgebiet: Neue geschaffene Städte und Stadtzentren, experimentelle Wohnstrukturen, bautechnische Experimente, innovative Mobilitätskonzepte…

Weiterlesen

Solingen: Tagung zum Welterbe „Bogenbrücken“ am 27. und 28. Oktober 2018

_Muengstener_Bruecke_TomV_Kortmann_1_01
Die Region des Bergischen Städtedreiecks (Großstädte Remscheid, Solingen und Wuppertal) strebt einen internationalen Prozess an, die weltbekannte Müngstener Brücke gemeinsam mit verwandten, ebenso bedeutsamen Großbogenbrücken des 19. Jahrhunderts aus Portugal (Ponte Maria Pia, Ponte Dom Luis I.), Italien (Ponte San Michele) und Frankreich (Garabit Viaduct) zu einem seriellen, transnationalen Welterbe zu qualifizieren…

Weiterlesen