Kategorie-Archiv: Jubiläum

Trier/Hamburg/Pittsburgh: 200 Jahre Karl Marx

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am 5. Mai 2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200. Mal. Sofort kommt einem das endlos reproduzierte Bild vom graubärtigen, verklärten und weisen alten Mann in den Sinn. Aber so einfach lässt sich Marx‘ Bild nicht einfangen. Das Bicentennial ist weltweit Anlass, Person, Werk und Nachwirken erneut zu untersuchen und darzustellen…

Weiterlesen

Goslar: Jubiläum „25 Jahre UNESCO-Welterbe Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft“

1992 hat das UNESCO-Welterbekomitee das Bergwerk Rammelsberg als erstes Zeugnis der Industriekultur in Deutschland zusammen mit der mittelalterlichen Altstadt Goslars mit dem Welterbetitel ausgezeichnet. 2010 wurde die Stätte um die Anlagen der Oberharzer Wasserwirtschaft erweitert. Das 25-jährige Jubiläum, so teilte die Deutsche UNESCO-Komission weiter mit, feierten zahlreiche Gäste am 15. November 2017 in Goslar, unter ihnen Außenminister Sigmar Gabriel, Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk, die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur Dr. Gabriele Heinen-Kljajic, der Geschäftsführer der Weltkulturerbe Rammelsberg Goslar GmbH Gerhard Lenz und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission Prof. Dr. Verena Metze-Mangold…

Weiterlesen

Potsdam: Pumpwerk für Sanssouci wird als Wahrzeichen aufgenommen / Festakt „10 Jahre Historische Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst“

Dampfmaschinenhaus-Potsdam-1-150x150
Am 19. Oktober 2017 erhält das Dampfmaschinenhaus in Potsdam – besser bekannt als die „Moschee“ – offiziell den Titel „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“. Gemeinsam mit der Brandenburgischen Ingenieurkammer sowie der Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) ehrt die Bundesingenieurkammer das Dampfmaschinenhaus als historisch bedeutendes Ingenieurbauwerk…

Weiterlesen

Essen: Heft 2/17 der Zeitschrift FORUM GESCHICHTSKULTUR RUHR erschienen

forum_2_2017
Das Schwerpunktthema dieser Ausgabe „Geschichtskultur an Ruhr und Emscher“ verdankt sich dem fünfundzwanzigjährigen Bestehen des „Forums Geschichtskultur an Ruhr und Emscher e.V.“. Die Gründung des Forums gibt einem Geschichtsaufbruch Ausdruck, der in den 1980er Jahren – wesentlich mitangestoßen durch die neugegründeten Universitäten in Bochum, Duisburg und Essen – zu einer facettenreichen Thematisierung des Reviers im Industriezeitalter führte…

Weiterlesen