Kategorie-Archiv: Ausstellung

Solingen: Ausstellung „Tradition und Leidenschaft – Schneidwarenindustrie in Europa“

Arbeiter der Schneidwarenindustrie bei ihrer Arbeit.

Wohl kaum ein Gewerbe blickt auf eine solch jahrhundertealte Tradition zurück wie die Schneidwarenindustrie – noch dazu in ganz Europa. Einstmals wurden Schneidwaren an vielen Orten hergestellt und spätestens im 18. Jahrhundert bildeten sich Kernpunkte heraus, wie zum Beispiel Solingen, Sheffield, Laguiole oder Thiers, die sich meist bis heute erhalten haben. Diesen Zentren der Schneidwarenindustrie widmet sich die Ausstellung „Tradition und Leidenschaft – Schneidwarenindustrie in Europa“, die das LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs in Solingen ab dem 14. Juni, zeigt…

Weiterlesen

Gelsenkirchen: Visionäre und Alltagshelden: Ausstellung des M:AI im stadtbauraum zur Ingenieurbaukunst


Das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW hat im stadtbauraum in Gelsenkirchen die Ausstellung “Visionäre und Alltagshelden. Ingenieure – Bauen – Zukunft” eröffnet. Zu Gast war, so die Initiatoren weiter, Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie diskutierte mit Dr. Heinrich Bökamp, Präsident der Ingenieurkammer-Bau NRW, und Matthäus Tumbrink von Goldbeck West zur Digitalisierung im Bauen…

Weiterlesen

Ottmar Hörls Skulpturenprojekt „Second Life“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte – Installation mit 100 Hüttenarbeitern


Seinen Karl Marx, Karl den Großen, Richard Wagner und Martin Luther kennt jedes Kind. Ottmar Hörl ist weltweit berühmt für seine Großprojekte, die auf seinem Konzept von Kunst als Kommunikationsmodell basieren. Seine Figuren sind rund um den Globus vertreten. Für das Weltkulturerbe Völklinger Hütte, so teilt diesei nun mit,  konzipierte Ottmar Hörl das aufregende Skulpturenprojekt „Second Life“ mit 100 Arbeitern. Die Figuren im Weltkulturerbe Völklinger Hütte seien respektvoll dem Völklinger Hüttenarbeiter mit Helm und Arbeitskleidung nachgebildet. Das Projekt lenke den Blick auf das universelle Thema der Völklinger Hütte: Arbeit und die arbeitenden Menschen. In dem Skulpturenprojekt von Ottmar Hörl lebten die Hüttenarbeiter ein ‚zweites Leben‘…

Weiterlesen

Essen: Gemeinschaftsausstellung von Ruhr Museum und Deutschem Bergbau-Museum „Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte“ eröffnet


Ab dem 27. April zeigen Ruhr Museum und Deutsches Bergbau-Museum Bochum in der Mischanlage der Kokerei Zollverein gemeinsam eine Sonderausstellung: „Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte“ verdeutlicht auf den drei Ebenen des monumentalen Gebäudes die Geschichte des Bergbaus, die vielfältigen Verwendungen des Rohstoffs und welche historischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen mit der Kohle verbunden sind. Die Ausstellung wird gefördert von der RAG-Stiftung im Rahmen des Projekts „Glückauf Zukunft!“…

Weiterlesen

Waltrop: „Laden und Löschen – von der Sackkarre bis zum Container“. Ausstellung im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Ausstellung "Laden und Löschen - von der Sackkarre bis zum Container", von li nach re: Michael Grünwald, Brigitte Kraemer, Dr.Arnulf Siebeneicker

Ein Jahrhundert lang definierte sich das Ruhrgebiet als Land der Zechen und Hütten. Zahlreiche Häfen entstanden entlang der Kanäle und Flüsse, um Steinkohle möglichst günstig transportieren zu können. 2018 endet der Bergbau im Revier. Aus diesem Anlass präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) vom 25. März bis 28. Oktober in seinem Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg die Ausstellung „Laden und Löschen – von der Sackkarre bis zum Container. Fotografien aus den Häfen im Ruhrgebiet“…

Weiterlesen