Kategorie-Archiv: Ausstellung

Waltrop: „Laden und Löschen – von der Sackkarre bis zum Container“. Ausstellung im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Ausstellung "Laden und Löschen - von der Sackkarre bis zum Container", von li nach re: Michael Grünwald, Brigitte Kraemer, Dr.Arnulf Siebeneicker

Ein Jahrhundert lang definierte sich das Ruhrgebiet als Land der Zechen und Hütten. Zahlreiche Häfen entstanden entlang der Kanäle und Flüsse, um Steinkohle möglichst günstig transportieren zu können. 2018 endet der Bergbau im Revier. Aus diesem Anlass präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) vom 25. März bis 28. Oktober in seinem Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg die Ausstellung „Laden und Löschen – von der Sackkarre bis zum Container. Fotografien aus den Häfen im Ruhrgebiet“…

Weiterlesen

Bochum: Ausstellung „Revierfolklore – Zwischen Heimatstolz und Kommerz“ in der Zeche Hannover vom 24. März bis 28. Oktober 2018

Ausstellung "Revierfolklore" in Maschinenhaus und Malakowturm der Zeche Hannover: Kuratoren Lisa Weißmann und Dietmar Osses

Förderwagen im Vorgarten, Schlägel und Eisen als Schlüsselanhänger und Ruhrpott-Schriftzüge auf T-Shirts – im Alltag finden sich viele Andenken an den Bergbau im Ruhrgebiet. Einige stehen nicht mehr für die Arbeit auf der Zeche, sondern markieren ein besonderes Lebensgefühl und die Verbundenheit mit der Region. Doch was steht hinter dieser Revierfolklore? Ist sie ein Ausdruck von Heimatstolz oder Folge einer Vermarktung der Erinnerung und Kommerzialisierung der Region? Das fragt die neue Ausstellung im LWL-Industriemuseum Zeche Hannover…

Weiterlesen

Köln-Krefeld-Oberhausen: Dreimal Behrens im Rheinland 2018

aeg-zeiss
Im April 2018 jährt sich der Geburtstag des in Hamburg geborenen Künstlers und Autodidakten Peter Behrens zum 150. Mal. Mit drei Ausstellungen ehrt das Rheinland den „Alleskönner“ , dem es zahlreiche wichtige künstlerische Impulse und bedeutende Architekturdenkmale verdankt. Den Auftakt macht am 17. März das Museum für Angewandte Kumst Köln mit der Schau „Alleskönner“; es folgt am 28. April das LVR-Industriemuseum mit das „Peter Behrens – Kunst und Technik“ im Behrens-Bau; den Abschluss der Trilogie bildet „Das Praktische und das Ideale“ im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld ab dem 18. Mai…

Weiterlesen

Dortmund: „RevierGestalten – Von Orten und Menschen“ im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern ab dem 23. Februar 2018

titelbild_quer_2000
Die Schau zum Ende des Steinkohlenbergbaus richtet den Blick auf Orte des Wandels und stellt Frauen und Männer vor, die den Prozess beeinflusst und miterlebt haben. Fotografien, Filme, Dokumente und Exponate wie Modelle, Banner, Werkzeuge, Kleidungsstücke und Instrumente veranschaulichen, so die Initiatoren weiter,  den Weg von der Zeche zum Museum, den Kampf um Zechensiedlungen sowie die Umnutzung industrieller Gebäude. In Videos erzählen Nachfahren ehemaliger „Zolleraner“, welche Spuren die Bergbauvergangenheit in ihrem Leben hinterlassen hat…

Weiterlesen

Dortmund: Ausstellung „Ruth Baumgarte und das Wirtschaftswunder. Farbrausch am Kessel“, ab Sonntag, 11. März 2018

20_Lager-der-Kesselbauwerkstoffe-1958-Abb_DetailNormal_MD_LG
Vom 11. März bis zum 6. Mai 2018 präsentiert das Hoesch-Museum nach eignen Angaben die Ausstellung „Ruth Baumgarte und das Wirtschaftswunder. Farbrausch am Kessel“. Zur Eröffnung am 11. März 2018, 11 Uhr stimmt die Schauspielerin und Adolf-Grimme-Preisträgerin Hannelore Hoger in das Thema der Ausstellung ein: sie liest Texte aus dem Umfeld der industriellen Arbeit von Martin Walser und Egon Erwin Kisch. Eine wissenschaftliche Einführung zur Ausstellung geben der Kurator Prof. Dr. Hanno Sowade sowie die Direktorin des Koblenzer Ludwig Museums und Ruth Baumgarte-Kennerin, Prof. Dr. Beate Reifenscheid…

Weiterlesen