Dresden: Workshop der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte am 31. Okt./1. Nov.

Unter dem Titel „Altes Konstruktionswissen, alte Konstruktionen: Rekonstruieren der Prozesse – Entsorgen der Produkte?“ veranstalten die im vergangenen Jahr gegründete Gesellschaft für Bautechnikgeschichte und das Projekt REGothicVaultDesign, Dresden in Kooperation mit dem George-Bähr-Forum der TU Dresden einen Workshop mit Exkursion. Im Rahmen der Veranstaltung ist auch die Diskussion und Gründung der Arbeitsgruppe „Gefährdete Zeugnisse der Bautechnikgeschichte“ vorgesehen…

Zum Programm hier

 

Essen: Deilbachtal und Kupferdreh als frühindustrielle Zentren benötigen Hilfe

Wenn heute vom Deilbachtal die Rede ist, stehen die aktuellen Probleme zur Rettung der historisch wertvollen Objekte der Museumslandschaft im Essener Süden, allem voran des Eisenhammers, im Focus. Es sind meist diejenigen Bauwerke, die im Verantwortungsbereich der Stadt Essen liegen.

Weiterlesen

Köln: Entwicklungskonzept Mülheim-Süd

Zwischen den rechtsrheinischen Kölner Stadtteilen Deutz und Mülheim liegt das historisch bedeutendste Kölner Industrieareal. Hier waren Stahlerzeugung, Waggonbau und Gummi-Industrie ansässig, vor allem aber die Gasmotorenfabrik Deutz, Heimat der Verbrennungsmotorenpioniere Nikolaus August Otto und Eugen Langen und „älteste Motorenfabrik der Welt“. Für dieses heute weitgehend brachgefallene, mit zahlreichen Industriedenkmalen besetzte Areal hat die Stadt Köln 2013/14 ein doppelt besetztes „Werkstattverfahren“ durchgeführt, dessen Resultate nun vorgestellt wurden…

Weiterlesen